Artikel2016-09-06T11:28:57+00:00

Artikel

Nachbericht

Ein paar Anmerkungen zu meinem Vortrag »Quantenphysik, Spiritualität, Religion und Heilung«
im Kultur- und Lesetreff in Saarbrücken-Brebach am 01.06.2015

Die Erkenntnisse der modernen Physik zeigen deutlich die Verbindung zwischen Spiritualität, Heilung und der modernen Physik. Der Atomphysiker Fritjof Capra hatte schon vor über 30 Jahren in seinem Buch »Tao der Physik« darauf hingewiesen, dass Erkenntnisse der modernen Physik mit Erkenntnissen und Aussagen alter Weisheitslehrern verschiedener Religionen und Kulturen (Konfuzius, Lao-Tze, Pythagoras, Buddha, u.a.) übereinstimmen. Was beide Ansätze verbindet, ist die Überzeugung, dass es nichts Trennendes gibt, alles ist mit allem verbunden und alle Teile des Ganzen beeinflussen sich gegenseitig. Albert Einstein sagte dazu: »Ein menschliches Wesen ist Teil des Ganzen, das wir Universum nennen. Es erfährt sich selbst, seine Gedanken und Gefühle als etwas von allem anderen Getrenntes – eine Art optische Täuschung seines Bewusstseins.« Die alten Weisheitslehrer haben behauptet, und die heutige Physik kann beweisen, dass das menschliche Bewusstsein unsere Wahrnehmung der Realität bestimmt. Oder anders ausgedrückt: entsprechend unseres Bewusstseins sehen wir die Welt. Dabei spielt die Rolle des Beobachters in der modernen Physik und bei alten Weisheitslehrern und bei einer spirituellen Betrachtungsweise eine wichtige Rolle.

Welche Bedeutung kann das Beobachten in unserem Alltag haben? Nehmen wir ein Beispiel, das vermutlich jeder kennt. Wir haben Streit mit unserem Partner. Bei dieser emotionalen Auseinandersetzung sind wir möglicherweise so sehr verwickelt, dass wir am Ende des Streites nicht mehr genau wissen, wie es angefangen hat und worum es eigentlich ging. Am nächsten Tag – unser Streit hat sich gelegt – gehen wir essen und sehen am Nachbartisch ein streitendes Paar. Wir beobachten mit Abstand diesen Streit und denken vielleicht »wieso bekommen die beiden nicht mit, worum es bei ihrem Streit geht; es ist doch offensichtlich und liegt auf der Hand.« Das ist die Kraft der Beobachtung. Wenn wir beobachten, sehen wir anders und wir sehen mehr. Alle (uralten) Meditationstechniken tragen als Basis die Technik des Beobachtens in sich und die Quantenphysik hat sogar bewiesen, dass sich durch das Beobachten die Objekte der Beobachtung verändern.

Eine weitere Verbindungslinie zwischen moderner Physik und Spiritualität lässt sich erkennen, wenn wir das »Vakuum« in der Physik und die »Leere« in der Spiritualität betrachten. Der Saarbrücker Wissenschaftler Dr. Ulrich Warnke spricht bei dem »Vakuum« davon, dass dieses eine unendliche Menge an Energie und Informationen enthält, wir jedoch nur einen Bruchteil dieser in uns gespeicherten Informationen bewusst wahrnehmen und verarbeiten können. In der Spiritualität kann die »Leere« auch als unsere Seele oder als unser »höheres Bewusstsein« oder, wenn Sie mögen, auch als der »Göttliche Kern« in uns bezeichnet werden. An dieser Stelle sollte noch erwähnt werden, dass wir Menschen (unsere Atome) zu 99,999999999% aus masseleerem Raum bestehen (Warnke) und nur einen Materieanteil von 0,000000001% besitzen. Es ist doch interessant, wie viel Aufmerksamkeit wir der Materie in uns widmen und wie wenig wir den Rest beachten.

In der Meditation und durch Energiearbeit haben wir die Chance, das Ganze umzukehren und wir haben die Möglichkeit, das Beobachten zu lernen, Stress aufzulösen, Gelassenheit und inneren Frieden zu entwickeln und – wenn es sein darf – bekommen wir auch stärkeren Zugang zu unserer Seele, zu unserem »höheren Selbst«. Oft gelingt es durch Energiearbeit auch, innere Blockaden (körperliche und seelische Krankheitssymptome) umzuwandeln.

Politik und Spiritualität – Thesen zur heutigen Zeit

In den letzten Jahren gab es in meinen Gruppen (Seminare u. a.) immer wieder Gespräche, die spirituelle und manchmal auch politische Themen betrafen. Obwohl beide Ebenen anscheinend unterschiedlich sind, ergaben sich Berührungspunkte und Überschneidungen. Bei einer bestimmten Betrachtungsweise kann »das« Spirituelle politisch und »das« Politische auch Spirituell sein. Das ist möglich, wenn wir es in einem bestimmten Kontext betrachten und Erklärungen finden, die im Augenblick – wie ich gerne zugeben möchte – noch eine Außenseiterposition in der gesellschaftlichen Diskussion einnehmen.

Den kompletten Artikel lesen (Download als PDF).

Wie geschieht Heilung – Möglichkeiten Spiritueller Therapie

erschienen in der März/April-Ausgabe der Zeitschrift »Naturel«.
Dieser Artikel liegt im PDF-Format vor.