Erfahrungsberichte: Räume & Häuser2016-12-21T03:18:45+00:00

Erfahrungsberichte: Räume & Häuser

Weitere Erfahrungsberichte zu speziellen Themen erhalten Sie unter folgenden Links.

Bericht Bettina S.

Immer wenn ich mich in den Kellerräumen unseres Hauses aufgehalten hatte, hatte ich ein sehr beklemmendes Gefühl und manchmal auch Panik. Es war so, als ob sich noch jemand in diesen Räumen aufhalten würde. In einem Vorgespräch mit Rudy Daniel sprachen wir über meine Erfahrungen im Keller, über fremde Energien und über »Hausgeister«. In der folgenden Energiesitzung nahmen wir Kontakt auf zu dieser Energie im Keller. Das, was passierte, kann ich kaum in Worte fassen.

Während der Energiesitzung fühlte ich wieder diese Energie, so als ob ich im Keller wäre und ich sah auch einen dunklen »Schatten«. Ich hatte den Eindruck der »Schatten« ist eine Frau. Wir nahmen Kontakt zu »ihm” auf. Trotz Aufforderung zögerte der »Schatten« durch das Licht zu gehen. Rudy Daniel forderte mich auf zu fragen, ob »er« Angst habe. Es kam ein »ja«. Ich sagte, dass »er« keine Angst haben müsste und hüllte »ihn« in Licht. Immer noch war ein Zögern wahrnehmbar. Erst als ich »ihm« noch Liebe schickte, konnte ich sehen wie sich dieser »Schatten« im Licht auflöste. In den nächsten Tagen konnte ich ohne Beklemmungen und Angst in den Keller gehen.

Später erfuhr ich von Nachbarn, daß die Besitzerin des Hauses vor über 20 Jahren in unserem jetzigen Haus im Keller gestorben war. Sie war damals die Treppe heruntergefallen und man fand sie eine Woche später tot im Keller liegen.

Bei der nächsten Energiesitzung erzählte ich Rudy Daniel, daß ich schon seit vielen Jahren ein beklemmendes Gefühl habe, wenn ich mich auf der Straße vor unserem Haus befinde. Eine Nachbarin erzählte mir, daß sich in den letzten Kriegen zwischen Deutschland und Frankreich an dieser Stelle ein Schützengraben befunden habe. Bei der anschließenden Energiesitzung sah ich an dieser Stelle der Straße über mein inneres Auge Hunderte von Menschen durch das Licht gehen, nachdem wir sie dazu aufgefordert hatten. Sie schienen regelrecht darauf gewartet zu haben gehen zu dürfen. Das, was ich erlebt habe, kann ich kaum fassen und mein Verstand hat die größten Probleme damit. Doch schon am nächsten Tag war das beklemmende Gefühl auf der Straße verschwunden.

Bericht Frau H.

Hallo Herr Daniel,

heute, genau 2 Wochen nach meinem Termin bei Ihnen, möchte ich mich auf diesem Weg einmal melden und mich nochmals für dieses wunderbare Erlebnis bedanken. Nach dem Clearing meines Hauses fühle ich mich so wohl, ruhig und entspannt wie schon sehr lange nicht mehr. Ich kann es seither genießen, z. B. mit einem Buch entspannt auf der Couch zu sitzen oder ganz einfach mit Schwung, Elan und Freude meine Hausarbeit zu verrichten, die ich früher als sehr große Belastung empfunden habe. Vorbei sind die depressiven Phasen und die Zeiten des Weinens und der großen Traurigkeit. Was ist das Leben doch plötzlich so schön!!!

Ganz bedeutend war die Tatsache, dass meine geliebte alte Pendeluhr, die mir meine Oma vererbt hatte, genau um 12:45 Uhr, als wir mit der Behandlung fertig waren, daheim stehen blieb und ich sie neu aufziehen durfte!!! Ein ganz deutliches Zeichen für mich, dass somit eine neue Zeit in meinem Leben anfängt.

Wie gut fühlt es sich jetzt an zu wissen, »ich bin ich«, ich kann jetzt mich selbst leben, »ich bin groß« oder einfach nur zu merken »ich bin leer«, alles Belastende ist weg und ich konnte das Gefühl genießen „neu laufen zu lernen«. Ein ganz entscheidender Wendepunkt in meinem Leben.

Weitere Beispiele befinden sich in meinen Büchern.