Wer ist Sai Baba?2016-12-21T03:18:45+00:00

Wer ist Sai Baba?

Sathya Sai Baba lebte in dem kleinen indischen Dorf Puttaparthi. Er wurde als Avatar (Inkarnation Göttlicher Energie) angesehen und von vielen Menschen mit Jesus Christus verglichen. Unendlich viele Wunder begleiteten sein Leben und auch das Leben der Menschen, die sich mit Ihm verbunden fühlen.

Anfangs war man erstaunt, wenn Sai Baba aus dem Nichts beispielsweise Vibhuti, die heilige Asche, entstehen ließ. Doch mit der Zeit bemerkte man, daß das eigentliche Wunder in einem selbst passierte. Die Energie der Liebe begann Dich umzuwandeln.

Sai Baba betonte immer wieder, daß alle seine Materialisationen lediglich seine Visitenkarte seien. Es ging Ihm nicht in erster Linie um die vollbrachten Wunder, sondern um die hinter den Wundern stehende Lehre des Herzens und Er betonte, Er sei auf die Erde gekommen, um die Menschen zu erneuern und zu einen.

Es gibt nur eine Religion, die Religion der Liebe.
Es gibt nur eine Kaste, die Kaste der Menschheit.
Es gibt nur eine Sprache, die Sprache des Herzens.
Es gibt nur einen Gott – Er ist allgegenwärtig.

– Sathya Sai Baba –

Zu Seiner »Visitenkarte« (Materialisationen und Wunder) sagte Sai Baba folgendes:
»Die Essenz von allem ist Göttliches Licht, d.h. auf ein Ziel ausgerichtete Liebe. Der Kern jedes Steins, jedes Metalls ist Licht. (…) Die Grundstruktur von allem, aber auch allem, was du auf Erden siehst, ist Licht. Deshalb fällt es Mir so leicht, alles zu verändern oder, was immer Ich möchte, zu materialisieren. Ich habe im wahrsten Sinne des Wortes das Licht in der Hand. Das Licht schafft, was Ich möchte. Es kann gar nicht anders. Bedenke all dies, wenn du in dein Körperbewußtsein gehst oder in ihm bist: Du bist Licht. Du bist deshalb nicht dein Körper. Dein Körper ist vergänglich. Du bist es nicht. Deine Körper haben keinen einzigen Tod überlebt. Du aber unzählige. Achte, schütze, pflege deinen Körper. Identifiziere dich aber mit dem, was du tatsächlich bist: Unumschränktes Licht – die Essenz von allem.«
(Stephan von Stepski-Doliwa, Sai Baba spricht zum Westen, 1994, 9.Juli)

Einen interessanten Hinweis auf die Frage, wer Sai Baba sei, gibt der indische Philosoph und Yogi Sri Aurobindo, ohne, daß ihm dies damals bewußt war. Aurobindo hatte sich 1926 von der Außenwelt zurückgezogen. Er forderte seine Studenten auf, nur noch schriftlich mit ihm zu kommunizieren. Diese Briefkontakte sind in vier dicken Bänden der Nachwelt erhalten geblieben. Doch was war der Grund für seinen plötzlichen Rückzug? Eine Antwort findet man im 4. Band der »Briefe über den Yoga«. Sri Aurobindo hatte sich zurückgezogen, da sich Krishna inkarniert hätte. Und deshalb wolle er sich intensiv spirituellen Übungen, Sadhanas, unterziehen. Krishna wird ebenfalls als Avatar betrachtet. Er lebte vor etwa 5000 Jahren. Und nun zog sich Aurobindo am 24. November 1926 für lange Zeit von der Außenwelt zurück, da dieser Avatar in anderer Gestalt wieder auf die Erde gekommen sei.

Einen Tag zuvor, am 23. November 1926, wurde Sai Baba geboren!

Sai Baba verließ seinen Körper am 24. April 2011.

Bilder von Reisen zu Sai Baba

Zum Vergrößern einfach ein Foto anklicken.