Energiearbeit2016-12-21T03:18:45+00:00

Energiearbeit und Energieübertragung

Weitere Informationen und Links zu Energiearbeit:

Die Basis meiner Arbeit ist die Annahme, dass wir Menschen unendlich viele außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen, die noch verschüttet in uns verborgen liegen. Sie warten darauf von uns erweckt zu werden. Diese Fähigkeiten (heilende, hellseherische, telepathische, u. a.) können sich entwickeln, wenn wir bereit sind, unserer Intuition, unserer inneren Weisheit und unserer Liebesfähigkeit mehr Raum zu geben.

Innere Blockaden erschweren den Zugang zu diesen Fähigkeiten. Innere Blockaden zeigen sich durch körperliche Beschwerden, durch verinnerlichte Glaubenssätze, wie »ich darf nicht«, »ich bin nicht gut genug« oder durch emotionale Blockaden wie Ängste, Orientierungslosigkeit und Depressionen.

Ziel meiner Arbeit ist es, diese Blockaden und Glaubenssätze umzuwandeln und gleichzeitig die Selbstheilungskräfte auf der Energieebene zu stärken, die wiederum unseren Körper positiv beeinflussen.

Die zweite wesentliche Annahme ist, dass wir von einer Energiehülle (Aura) umgeben sind und daß wir sieben (Haupt) Chakren besitzen. Chakren sind Energiezentren im Menschen, in denen unendlich viele Erlebnisse gespeichert sind, die wir nicht aufgelöst haben und die uns an der Entfaltung unserer Möglichkeiten hindern.

Jedes einzelne Chakra hat eine energetische Verbindung zu den unterschiedlichen Bereichen unseres Körpers (Beine, Darm, Organe u. a.) und unserer Psyche (Gefühle). Ist die Harmonie eines Chakras gestört, kann das zu gravierenden körperlichen und psychischen Störungen der von diesem Chakra gesteuerten Funktionen führen. Das zweite Chakra hat auf der körperlichen Ebene beispielsweise eine energetische Verbindung zur Blase, Niere und Harnleiter.

In diesem Sinne werden beispielsweise bei Schmerzen die entsprechenden Chakren durch Energieübertragung geöffnet, aktiviert und in Harmonie gebracht. Die inneren Blockaden beginnen sich durch die übertragene Energie aufzulösen. Am Ende der Energieübertragung befindet sich der Mensch in der Regel in tiefer Entspannung.

Die dritte wesentliche Annahme meiner Arbeit ist, dass wir die Möglichkeit haben uns mit einer höheren Kraft zu verbinden. In den unterschiedlichen Kulturen, Religionen und Epochen haben wir Menschen dieser höheren Kraft die unterschiedlichsten Namen gegeben. Wenn wir uns mit dieser höchsten Energie verbinden, können wir Wunder-bare Erfahrungen machen und die Türen zu unseren außergewöhnlichen Fähigkeiten öffnen sich leichter.

Wenn sich während einer Energieübertragung körperliche Symptome (z. B. Schmerzen) auflösen, dann ist das nicht das eigentliche Ziel der Energieübertragung, sondern ein angenehmes Nebenprodukt. Letztendlich geht es nämlich darum, mit Hilfe von Lichtenergie Menschen zu helfen die innere Tür zu öffnen, hinter der sich unser »Göttlicher Kern« befindet. Dieser wartet darauf und freut sich bereits von uns entdeckt zu werden.